Menu
Lifestyle

(Werbung/PR Sample) Kosmetik von der Olive

Meine Haut hat in den letzten 3 Jahren wirklich einiges mitgemacht.
Eigentlich hatte ich sie ziemlich gut im Griff, nachdem ich als Teenager wirklich Probleme mit meiner Haut hatte. Seit dem Kinderwunsch hat mein Körper nun aber in so kurzer Zeit so enorm viele Hormonwechsel durchgemacht, dass ich mich teilweise zurückgesetzt fühle ins Alter von 14.

Erst die Hormonumstellung nach Absetzen der Pille, dann die Schwangerschaftshormone (die waren großartig! Man war das ein „Glow“ auf der Haut 😀 ), dann das Stillen und nun das Abstillen… Hormone fahren Achterbahn, die Haut weiß gar nichts mehr mit sich anzufangen. Dazu kommt wenig Schlaf, viel Stress und daraus resultierend eine nicht mehr ganz so ausgewogene Ernährung wie sonst (hach diese Chips…).

Als vor ein paar Wochen Oliveda auf mich zukam und mich gefragt hat, ob ich ihre Produkte testen wollte, habe ich mich sehr gefreut. Denn auch unter meinen Followern war mir die Firma, die ich ehrlicherweise vorher nicht kannte, bereits positiv aufgefallen und im Gedächtnis geblieben. Also war ich mehr als neugierig auf die Produkte. Und ja, ich habe auch einen Rabattcode bekommen. Warum ich ihn bisher noch nicht mit euch geteilt habe? Weil ich mir wirklich erst über eine geraume Zeit eine Meinung von den Produkten bilden wollte um sie an euch empfehlen zu können.

Ich nutze die Produkte nun seit einem Monat. Eine gute Zeit um mein erstes Resumé zu ziehen.

Ein paar Fakten zu Oliveda

Erst einmal ein paar kurze Infos zu der Besonderheit von Oliveda, die mich vorab überzeugt haben den Test zu wagen!
Viele Kosmetika bestehen zu 70% aus Wasser, was als „Füller“ dient und eigentlich überhaupt gar keinen Einfluss auf die Haut nimmt. Ich habe daraufhin mal meine „Feuchtigkeitsspendende“ Tagespflege näher untersucht, und siehe da: genau so eine Kosmetika hatte ich im Schrank stehen. Logisch, Feuchtigkeit spendet sie bei 70% Wasserbasis – allerdings ist Wasser selbstverständlich kein Inhaltsstoff, der lange vorhält. Natürlich hatte ich nach dem Auftragen das Gefühl meine Haut ist frischer und weicher, dieses Gefühl hielt aber nie lange an und gebessert hat sich dadurch mein Hautbild langfristig natürlich auch nicht. Wie auch?

Oliveda hat es geschafft diese Wasserbasis durch das Zellelixier des Olivenbaumes zu ersetzen. Die gesammelten Wirkstoffe in den Produkten von Oliveda sind die stärksten Antioxidantien der Welt und fangen freie Radikale im Körper ein und bekämpfen Umweltgifte, denen wir täglich ausgesetzt sind.

Diese „harten Fakten“ haben mich wirklich neugierig gemacht, was langfristig mit meinem Hautbild passiert, wenn ich meine wasserbasierte Pflege austausche gegen Oliveda.

Die Produkte

Getestet habe ich F06 Cell Active Gesichtsserum, F07 Anti Aging Gesichtscreme und F09 Anti Wrinkle Augencreme.

Da Oliveda es am Besten zusammenfassen kann, hier einmal ein paar Infos zu den drei Produkten direkt vom Hersteller:

F06 Cell Active Gesichtsserum: Das hochkonzentrierte Gesichtsserum festigt, strafft, repariert und regeneriert gestresste und ausgetrocknete Haut. Mit jeder Menge Anti-Aging-Power wie dem frischem Olivenblatt-Zellelixier ist das Serum ein wahrerJungbrunnen. Es zieht rasch in die Haut ein, durchfeuchtet und nährt sie, verfeinert die Poren, mindert Pigmentflecken und gleicht Knitterfalten mit Sofort-Effekt aus. Das Hautbild gewinnt ihre Vitalität zurück und strahlt mit einem frischen Glow.

F07 Anti Aging Gesichtscreme: Die hochaktive Anti Aging-Creme enthält die Oliven-Polyphenole Oleuropein und Hydroxytyrosol. Diese beiden natürlichen Anti Aging-Wirkstoffe stimulieren die Zellen und verlängern so ihre Lebensdauer. Die natürlichen Funktionen der Haut werden wieder reguliert, die Hautelastizität verbessert und somit die sichtbaren Zeichen der Hautalterung maßgeblich reduziert. Das sanft wirkende Avocadoöl unterstützt den Wiederaufbau der Haut und versorgt sie mit viel Feuchtigkeit. Sie wirkt jugendlich jung, glatt und ebenmäßig.

F09 Anti Wrinkle Augencreme: Die Augencreme F09 basiert ebenfalls auf dem Olivenblattextrakt. Es lindert Schwellungen, versorgt mit Feuchtigkeit und ist ein natürliches Anti Aging Mittel. Zudem ist es eine der wenigen Augencremes, die nicht in die Augen kriecht und daher dick als Maske um die Augen herum aufgetragen werden kann.

Mein Fazit

Zuerst einmal vorab: Die Haut und das „neue Erscheinungsbild“ benötigt bei einer Umstellung auf Kosmetika immer eine zeitlang, weswegen ich nicht erwartet habe dass mein Hautbild sich langfristig sofort verbessert. Zudem habe ich in der Testphase abgestillt, wodurch natürlich wieder eine Hormonumstellung erfolgt.

Meine Haut vorher

Meine Haut vorher war sehr trocken und ich hatte wirklich mit unreinen Stellen zu kämpfen. Vor allem an den Wangen und auf der Stirn hatte ich oft viele Pickelchen. Zudem fehlte mir einfach die „Frische“ im Gesicht. Ich hatte ganz oft ein Spannungsgefühl in der Haut und gleichzeitig aber irgendwie Probleme mit fettigen Stellen. Eine typische Mischhaut würde ich es mal nennen 😉 Mein Makeup rutschte mir in die Augenfältchen und war relativ schnell durchgefettet (trotz Puder).

Meine Haut mit Oliveda

Sagen wir es so: Ich habe immernoch kleine Unreinheiten und eine „fettigere“ Haut als früher. Ich bin aber auch noch nicht am Ende meiner Testphase angekommen – denn wie oben erwähnt habe ich erst vor 1,5 Wochen abgestillt und durchlaufe sicherlich gerade wieder (hoffentlich den dann erstmal letzten) Hormonwechsel im Körper. Danach wird sich mein Körper hoffentlich wieder auf einem normalen Level eingestellt haben und ich kann dann noch genauer schauen wie sich meine Haut verändert hat. Was ich aber jetzt schon sagen kann ist, dass mein Hautbild gleichmäßiger geworden ist und ich überhaupt kein Spannungsgefühl mehr auf der Haut habe – meine Haut fühlt sich unfassbar gepflegt an.

Tatsächlich spürt man die Kraft des Inhaltsstoffes von Oliveda Produkten direkt beim Auftragen. Ich kenne Kosmetika, die die Haut aufs Makeup vorbereiten sollen und ein „wohliges“ Gefühl zurücklassen – diese verstopfen aber mit Parabenen und Silikonen lediglich die Poren, wodurch sich alles zwar glatter anfühlt, es aber selbstverständlich nicht gesund ist.
Bei Oliveda ist das nicht der Fall und trotzdem fühlt sich die Haut direkt weicher und straffer an.

Auch die Menge, die man verwenden muss ist deutlich geringer als die meiner bisherigen Pflege. Und mit deutlich meine ich: deutlich! Durch die „Vorpflege“ mit dem Serum benutze ich anschließend wirklich nur eine minimale Menge der Gesichtscreme.

Was mich aber wirklich vom Hocker gehauen hat ist die Augencreme. Ohne Witz – die Falten sind tatsächlich weniger geworden und deutlich „flacher“. Auch die Augenringe sind bei weitem nicht mehr so tief. Ich habe das vor allem dadurch gemerkt, dass sich mein Concealer im Laufe des Tages nicht mehr in die kleinen Augenfältchen gelegt hat.

Ich benutze alle drei Produkte jeden morgen und jeden abend. Und werde die Produkte definitiv weiter benutzen. Ich bin bisher wirklich überzeugt und trotzdem gespannt, was sich in der nächsten Zeit noch verändern wird. Pickelchen sind immernoch mehr als früher, aber auch hier ist schon eine deutliche Besserung zu sehen.

No Comments

    Leave a Reply